Statistik und Deportation
der jüdischen Bevölkerung aus dem Deutschen Reich

Deportationen aus dem Sudetenland nach Auschwitz 1943

Abfahrtsdatum (Berlin): 26.02.43, Herkunft: Wagstadt, Deportierte: 1 (nur Sudetenland, Gesamtstärke: 1100)

Abfahrtsdatum: 27.02.43, Herkunft: Troppau, Deportierte: 40

Abfahrtsdatum: 02.03.43, Herkunft: Aussig, Deportierte: 1

Abfahrtsdatum: 10.06.43, Herkunft: Aussig, Deportierte: 2

Abfahrtsdatum: 17.06.43, Herkunft: Teplitz-Schönau, Deportierte: 5

Abfahrtsdatum (Berlin): 08.11.43, Herkunft: Brüx, Deportierte: 1 (nur Sudetenland, Gesamtstärke: 50)

Im Sudetenland wurde 1943 noch ein größerer Transport nach Auschwitz zusammengestellt. Mit diesem wurden am 27.2.43 die bisher verschonten jüngeren Juden aus dem östlichen Regierungsbezirk Troppau abtransportiert. Laut einer erhalten gebliebenen Namensliste waren 40 Menschen aus 21 Orten betroffen. Es ist anzunehmen, dass diese Deportation nicht mit der am 27.2. begonnenen reichsweiten "Fabrikaktion" zusammenhängt, in deren Verlauf die noch in den Rüstungsbetrieben beschäftigten Juden verhaftet und ab dem 1.3. nach Auschwitz deportiert wurden (siehe hier). Bei der Fabrikaktion wurden auch aus dem Sudetenland vereinzelt Juden abtransportiert, wie Ilse Lehnert aus Aussig, die am 2.3. "nach unbekannt wohin verzogen" ist [T. Fedorovič, Theresienstädter Studien und Dokumente 2001, 269-286].


Darüberhinaus wurden einzelne Personen mit Wohnort im Sudetenland in Berliner Transporten nach Auschwitz deportiert. Für den 10.6.43 ist zudem der Abtransport von 2 Aussiger Juden in der dortigen Meldekartei vermerkt [T. Fedorovič, Theresienstädter Studien und Dokumente 2001, 269-286]. Am 17.6. folgten 5 Juden aus Teplitz-Schönau [SOkA Teplice, AM Teplice 5569, kt. 496, Nr. 660/4]. Es ist nicht auszuschließen, dass im Zusammenhang mit der Anordnung des RSHA zur Deportation aller nicht in Mischehe lebenden Juden bis zum 30.6.43 weitere Menschen aus dem Sudetenland nach Auschwitz verbracht wurden. Abgebildet sind nachstehend die Ausschnitte der Berliner Transportlisten mit Personen aus dem Sudetenland [NARA A3355, Film I/Teil II], die Liste zum Transport aus Troppau vom 27.2.43 [Yad Vashem Archives O.41/345] (siehe hier) sowie der Amtsvermerk des Bürgermeisters von Teplitz-Schönau mit den Namen der am 17.6.43 deportierten Juden [SOkA Teplice, AM Teplice 5569, kt. 496, Nr. 660/4].

26.2.43

27.2.43

8.11.43

Orte, aus denen deportiert wurde (Transport vom 27.2.43)









Alt Moletein

1


Klein Mohrau

1


Skrochowitz

2

Dittersdorf

1


Mährisch Altstadt

1


Spachendorf

1

Dreihöfen

1


Mährisch Aussee

1


Sternberg

3

Freiberg

1


Mährisch Schönberg

3


Troppau

6

Freudenthal

4


Mährisch Trübau

4


Wagstadt

1

Hohenstadt

1


Mokrolasetz

1


Weidenau

1

Jägerndorf

2


Schönwald

2


Wigstadtl

2

©TF 2016, mail(at)statistik-des-holocaust.de

17.6.43