Statistik und Deportation
der jüdischen Bevölkerung aus dem Deutschen Reich

Magdeburg - Dessau nach Theresienstadt

Abfahrtsdatum: 18.11.42, Deportierte: 73, Ankunft: 18.11.42 (XX/1, 73)

Abfahrtsdatum: 25.11.42, Deportierte: 76, Ankunft: 25.11.42 (XX/2, 76)

Abfahrtsdatum: 02.12.42, Deportierte: 70, Ankunft: 02.12.42 (XX/3, 70)

Die Transportbezeichnung in Theresienstadt sowie die dort registrierte Anzahl Deportierter sind in Klammern angegeben.

XX/1

XX/2

XX/3

Nach den zwischen Juli und September 1942 durchgeführten Verschleppungen von fast 1300 älteren Juden aus Sachsen und Thüringen in das Getto von Theresienstadt wurden auch die bisher verschonten Menschen aus dem Regierungsbezirk Magdeburg und dem Land Anhalt in drei Einzeltransporten zwischen dem 18.11. und 2.12.42 abgeholt. Betroffen waren 219 Menschen, davon aus den Gestapobereichen Magdeburg 166 und Dessau 53. Die Transporte wurden in Theresienstadt unter den Bezeichnungen XX/1 bis XX/3 registriert. Die Eingangslisten sind in einer Kopie aus den Yad Vashem Archives, Bestand O.64/271, reproduziert. Die Listen wurden im Projekt "Zugfahrten in den Untergang" online zugänglich gemacht (siehe hier).

Orte, aus denen deportiert wurde









XX/1 (an 18.11.42)



XX/2 (an 25.11.42)



XX/3 (an 2.12.42)


Aschersleben

4


Halberstadt

31


Aken

3

Bernburg

14


Klein Holzhausen

1


Ballenstedt

1

Dessau

13


Magdeburg

34


Gardelegen

5

Hornhausen

1


Westendorf

9


Jessnitz

4

Jüdendorf

3


Zuchthaus (Wien)

1


Köthen

11

Magdeburg

32





Magdeburg

30

Stendal

6





Schönebeck

4







Stassfurt

2







Zerbst

10

©TF 2016, mail(at)statistik-des-holocaust.de