Statistik und Deportation
der jüdischen Bevölkerung aus dem Deutschen Reich

Einmal wöchentlich, jeweils am Samstag, trafen zwischen dem 5.9. und 3.10.42 insgesamt 5 kleinere Transporte mit 242 Deportierten aus Köln, Düsseldorf und Essen im Getto von Theresienstadt ein. Die Deportationen aus dem Rheinland fanden damit für 1942 ihr Ende und wurden erst Mitte Januar 1943 wieder aufgenommen, als zahlreiche Kölner nach Berlin und von dort nach Auschwitz und Theresienstadt gebracht wurden. Mehr als 15000 jüdische Menschen aus dem Rheinland waren bis zu diesem Zeitpunkt bereits verschleppt worden. Die nachfolgend abgebildeten Eingangslisten aus Theresienstadt [Yad Vashem Archives, O.64/231 und 232] wurden im Projekt "Zugfahrten in den Untergang" online zugänglich gemacht (siehe III/3 hier und III/4-7 hier).

Köln nach Theresienstadt

Abfahrtsdatum: ?, Deportierte: 50, Ankunft: 05.09.42 (III/3, 50)

Abfahrtsdatum: ?, Deportierte: 50, Ankunft: 12.09.42 (III/4, 50)

Abfahrtsdatum: ?, Deportierte: 50, Ankunft: 19.09.42 (III/5, 50)

Abfahrtsdatum: ?, Deportierte: 50, Ankunft: 26.09.42 (III/6, 50)

Abfahrtsdatum: 02.10.42, Deportierte: 42, Ankunft: 03.10.42 (III/7, 42)

Die Transportbezeichnung in Theresienstadt sowie die dort registrierte Anzahl Deportierter sind in Klammern angegeben.

III/3

III/7

III/4

III/5

III/6

Orte, aus denen deportiert wurde









III/3 (5.9.42)



III/5 (19.9.42)



III/7 (3.10.42)


Düsseldorf

1


Düsseldorf

3


Essen

1

Köln

49


Köln

47


Köln

39







keine Angabe

2

III/4 (12.9.42)



III/6 (26.9.42)





Köln

50


Köln

50




©TF 2016, mail(at)statistik-des-holocaust.de