Statistik und Deportation
der jüdischen Bevölkerung aus dem Deutschen Reich

34. Osttransport

Abfahrtsdatum: 04.03.43, Deportierte: 1142, Deportationsziel: Auschwitz

Von den 1142 Deportierten des 34. Osttransports stammten 1141 aus Berlin, eine Person kam aus Tilsit in Ostpreußen. Kurt Löwenthal aus Berlin ist in der Transportliste doppelt verzeichnet (Nr. 1092 und 1097). In einem Fernspruch vom 8.3. an das SS-WVHA wird durch Arbeitseinsatzführer Schwarz aus dem Konzentrationslager Auschwitz gemeldet: "Transport aus Berlin, Eingang 5.3.43, Gesamtstärke 1128 Juden. Zum Arbeitseinsatz gelangten 389 Männer (Buna) und 96 Frauen. Sonderbehandelt wurden 151 Männer u. 492 Frauen u. Kinder." [N. Blumental (Hrsg.), Dokumenty i materialy, Bd. 1, Obozy, Lodz 1946, S. 110]

©TF 2016, mail(at)statistik-des-holocaust.de