Statistik und Deportation
der jüdischen Bevölkerung aus dem Deutschen Reich

XII. Transport

Abfahrtsdatum: 02.04.42, Deportierte: 643 (nur Berlin, Gesamtstärke: 1010), Deportationsziel: Warschau

Neben 643 Juden aus Berlin wurde mit dem 12. Osttransport vom 2.4.42 eine große Zahl von Juden aus dem Regierungsbezirk Frankfurt/Oder in das Warschauer Getto deportiert. In der Berliner Transportliste sind 659 Namen aufgeführt, von denen 16 gestrichen wurden. Eine Transportliste für die Frankfurter Juden ist nicht erhalten geblieben, allerdings geht aus der Statistik der Reichsvereinigung hervor, dass im April 1942 insgesamt 367 Juden aus dem Regierungsbezirk Frankfurt/Oder deportiert wurden. Daher kann angenommen werden, dass die Gesamtstärke des Transports 1010 Personen betragen hat. Adam Czerniaków, Vorsitzender des Warschauer Judenrats, verzeichnete in seinem Tagebucheintrag vom 5.4.42: "Um 8 trafen 1025 Deportierte aus Berlin ein." [A. Czerniaków, Im Warschauer Getto, München 1986, 240].

©TF 2016, mail(at)statistik-des-holocaust.de